Eine Woche lang Reimserlebnis -

Der aufregende Austausch mit vielen Erlebnissen

Die letzte Schulwoche vor den Osterferien verbrachten 41 Schüler und Schülerinnen aus Hemer, Sundern und Gevelsberg in Reims.
Für Hemer ging die siebenstündige Fahrt um 9 Uhr los.

Mit rieseiger Aufregung und Geschreie vergingen die ersten Stunden. Weitere Stunden wurden mit Gelächter, Schlafen, Gequatsche und vielem mehr verbracht. Um ca. 17 Uhr kamen die Schüler am Collège Saint-Rémi an. Dort wurden sie mit offenen Armen von ihren Austauschpartnern empfangen. Nachdem alle Schüler ihre Austauschpartner in die Arme geschlossen hatten, gab es ein Kuchenbüffet und ein Kennenlernspiel. Danach ging es in die Gastfamilien.
Am Montag wurden alle Schüler von der Schulleiterin zum Frühstück in die Kantine eingeladen. Daraufhin erlebten die deutschen Schüler einen ganzen Schultag mit ihren Austauschpartnern.
Am Nachmittag gingen dann alle in die Kathedrale Notre-Dame von Reims. Es wurde in Kleingruppen eine Stadtrallye durchgeführt. Der Abend wurde in den Familien verbracht.
Am Dienstag wurde ein Besuch der Burg in Sedan in den Ardennen geplant. Es gab eine sehr interessante Führung über das Leben in den alten Zeiten.
Nachdem das Lunchpaket gegessen worden war, fuhren alle in das „Musée Guerre et Paix en Ardennes“, ein Museum, das darüber erzählt, wie die Weltkriege waren und wie sie sich auf die Region auswirkten.
Der Mittwoch wurde am Morgen in der Schule verbracht und der Nachmittag wurde von den Gastfamilien gestaltet. Einige Schüler gingen Lasertag spielen oder bowlen.
Der Donnerstag brachte bei einigen Jubelschreie wegen des aufregenden Anblickes des Louvre und des Eiffelturms. Es wurde eine kurze Fahrt am Eiffelturm vorbei gemacht und dann ging es nach Chantilly und in das dortige Pferdemuseum.
Am Freitagmorgen ging es in das Rathaus zur Begrüßung durch den Bürgermeister. Es gab in dem Amtszimmer eine kleine Ansprache und danach einen Rundgang; außerdem gab es ein Glas auf die Freundschaft. Um 14 Uhr war die Abfahrt. Es flossen viele Tränen.

Ayse Duran, 8c

  • image0001
  • image0002
  • image0003

 

Image0001 Image0013 Image0002 Image0010 Image0008 Image0011 Image0003 Image0006 Image0007 Image0009 Image0004 Image0012 Image0014 Image0005

Aktuelle Termine